Kräuterlexikon

Unsere TEEKANNE Tees bestechen durch höchste Qualität und maximalen Geschmack.
In unserem Kräuterlexikon erfahren Sie mehr über jene Pflanzen,
die unsere Kreationen so einzigartig machen.

Alle Pflanzen dieser Welt besitzen Inhaltsstoffe, die ihnen das Überleben ermöglichen. Sie schützen sie vor Schädlingen, sie ermöglichen ihnen das Ertragen von Temperaturschwankungen, sie locken Nützlinge an und vieles mehr. Das Erkennen dieser unterschiedlichsten, den Pflanzen eigenen Wirkstoffe, ist so alt wie die Menschheit selbst. Ob als Nahrung oder zur Anregung oder zur Heilung, ob roh oder gekocht oder in Form von Aufgüssen. Wichtig war und ist es, den Inhaltsstoff zu extrahieren und konsumierbar zu machen. Heute sagen wir zu Aufgüssen Tee, wohl wissend, dass eigentlich nur eine Pflanze, die Teepflanze (Camellia sinensis)

darauf das Monopol hätte. Diese „Tees“ aus Blüten, Blättern, Stängeln oder Wurzeln, deren einzige Behandlung nach der Ernte das Trocknen, Reinigen und Schneiden ist, können Genussmittel oder Heilmittel sein. Aus dem riesigen Garten der Natur sind nur relativ wenige für den täglichen Gebrauch geeignet und von den Behörden freigegeben. Viele sind dem ärztlichen Gebrauch vorbehalten und viele sind auch giftig und eine Gefahr für den Menschen. Die von uns angeführten Pflanzen werden schon seit Jahrhunderten verwendet und die ihnen zugeschriebenen Eigenschaften und Wirkungen beruhen auf der Erfahrung von Generationen.

 

Ringelblume

(Calendula officinalis)

Schon Hildegard von Bingen empfahl die Ringelblumenblüten zur inneren und äußeren Anwendung. Auch heute kommen die noch im getrockneten Zustand schön gelben Blüten vielfältig zum Einsatz.

Ringelblume

Verwendung

Aufgrund des hohen Gehalts an ätherischen Ölen (bis zu 15 %) werden aus Ringelblumen häufig Salben hergestellt, welche bei Hautverletzungen, Unreinheiten, Blutergüssen und spröden Lippen den Heilungsprozess beschleunigen. Als Tee genossen wirken Ringelblumenblüten lindernd bei Menstruationsbeschwerden, Verstopfung, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Schlaflosigkeit.

Herkunft

Beheimatet war die Ringelblume ursprünglich in einem Gebiet, das von den Kanarischen Inseln bis hin zum Iran reichte. Heute wächst sie in ganz Europa, teilweise sogar wild. Kultiviert wird sie auch in Nordamerika.

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl, Saponine, Glykoside, Bitter- und Schleimstoffe, Fermente, Gummi, Harz, organische Säuren

Ausgetrunken
Hol dir Kraft

Hol dir Kraft

2,99 €
 In den Warenkorb

Nachhaltigkeit bei TEEKANNE

Verantwortung übernehmen beginnt für uns im Ursprung.

Mehr erfahren 
 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE