Gesundheit

Winterliche GeNüsse

 20. 12. 2013
/
 Gesundheit
/
 1170 Aufrufe

Wenn es draußen kalt und neblig ist, macht man sich’s drinnen gerne gemütlich. Ein prasselndes Feuer im Kamin, eine dampfende Tasse Tee und leckere Klassiker wie Lebkuchen oder Kletzenbrot – so lässt sich’s leben! Und dann wäre da noch der kleine Alleskönner, der beinahe überall mitmischt, wo es um winterliche Genüsse geht. Nüsse sind reich an wertvollen Nährstoffen, die sich nicht nur auf unsere Gehirntätigkeit positiv auswirken, sondern auf den gesamten Organismus. Das Geheimnis liegt in ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Geballter Nährstoffreichtum

Botanisch betrachtet zählen Nüsse zum Obst. Allerdings unterscheiden sie sich durch ihre Inhaltsstoffe deutlich von anderen Obstsorten. Sie enthalten nicht nur einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, sondern zugleich auch sehr wenig Wasser. Dafür aber umso mehr Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Die Liste ließe sich noch fortsetzen, doch schon jetzt wird klar: Die Nuss bringt’s! In Maßen genossen sind Nüsse also nicht nur zu Weihnachten ein Aufputz unseres Speiseplanes.

Am kalorienärmsten sind Erdnüsse, die pro 100 Gramm 561 Kalorien enthalten.

Am kalorienärmsten sind Erdnüsse, die pro 100 Gramm 561 Kalorien enthalten.

Geknackte Nüsse sollten stets kühl und dunkel gelagert werden.

Geknackte Nüsse sollten stets kühl und dunkel gelagert werden.

Nüsse mögen’s kühl

Nüsse mögen’s kühl

Cashewnuss, Erdnuss, Haselnuss & Co.

Neben Klassikern wie Haselnuss, Mandel, Erdnuss, Pistazie oder Walnuss haben sich längst auch Macadamia-, Pekan-, Para- und Cashewnuss einen Platz in den Regalen erkämpft. Obwohl Nüsse eine Menge Kalorien enthalten, sind sie keine Dickmacher. Aufgrund ihres hohen Nährwertes machen sie schneller satt, sodass wir uns mit geringen Mengen zufriedengeben. Am schnellsten sättigen Pekannüsse mit 692 Kalorien pro 100 Gramm, dicht gefolgt von Macadamianüssen mit 676 Kalorien. Am kalorienärmsten sind Erdnüsse, die pro 100 Gramm 561 Kalorien enthalten.

Nüsse mögen’s kühl

So unkompliziert Nüsse auf den ersten Blick erscheinen mögen, gilt es im Umgang mit ihnen doch einiges zu beachten. Geknackte Nüsse sollten stets kühl und dunkel gelagert werden. So wird einem Abbau der Fettsäuren durch Sauerstoff entgegengewirkt, und die Nüsse erhalten ihren charakteristischen Geschmack. Ab ins Gefrierfach also mit der geöffneten Packung Nüsse. Noch ein kleiner Tipp: Wer sich das Knacken von Walnüssen nicht unnötig schwer machen will, legt die Nüsse einfach ins Gefrierfach. Die Minusgrade verändern die Struktur der Schale, sodass sich die Nüsse leicht öffnen lassen und dem gesunden Knabberspaß nichts mehr im Wege steht …

Gesundheit

5 Gründe rauszugehen

Gesundheit

Gesund sein mit Musik

 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE