Zubereitungshinweise

Wir zeigen Ihnen, wie wichtig die Wahl des richtigen Wassers ist, welche Ziehzeiten zu empfehlen sind und wie Sie mit verschiedenen Zutaten Ihr Tee-Erlebnis gelungen abrunden können.

Lernen Sie vom Kenner!

Jörg Sakulowski, Chef Tea-Taster bei TEEKANNE, schwört auf den Grundsatz „Erst durch die richtige Zubereitung wird Teetrinken zum Genuss“. Wenn Sie seine 6 goldenen Tee-Regeln befolgen, steht purem Tee-Genuss nichts mehr im Wege!

Jörg Sakulowski
Regel Nr. 1
Markentees
Verwenden Sie nur bekannte Markentees. Sie werden garantiert aus hochwertigen Teesorten hergestellt.
Regel Nr. 2
Heimisches Wasser
Verwenden Sie, wenn möglich, Ihr heimisches Wasser, wie es aus der Leitung kommt, weil Sie dessen Geschmack kennen und es als "neutral" empfinden. Anderenfalls verwenden Sie ein stilles Wasser mit möglichst geringem Eigengeschmack, z.B. Volvic oder andere. Schwarztee muss grundsätzlich mit sprudelnd kochendem Wasser aufgebrüht werden.
Regel Nr. 3
Wasser kochen
Lassen Sie stark chlorhaltiges Wasser mindestens 2 - 3 Minuten sprudelnd kochen, damit sich Kalk absetzen und Chlor entweichen kann. Kochen Sie das Wasser aber nicht "tot".
Regel Nr. 4
Heißes Wasser
Die Teekanne mit heißem Wasser ausspülen und vorwärmen.
Regel Nr. 5
Kräftige Zubereitung
Tee schmeckt besser, wenn er kräftig zubereitet wird. Geben Sie deshalb lieber einen Beutel oder Teelöffel mehr in die Kanne. Servieren Sie zum Tee Zucker oder Kandis und Milch oder Sahne (keine Dosenmilch) sowie je nach Geschmack Zitrone.
Regel Nr. 6
Ziehzeit
Tee muss ziehen. Wie lange, hängt davon ab, wie Sie den Tee genießen möchten und von der Art des Tees (Schwarztee, Grüntee, Kräutertee etc.). Eine empfohlene Ziehzeit finden Sie auf allen unseren Produkten und auch hier im Tee Online Shop.
Zubereitungstipps Grüner Tee

Zubereitungstipps Grüner Tee

Mit diesen unterschiedlichen Vorgehensweisen kann der Gerbstoffgehalt reguliert werden. Für eine Tasse Grünen Tee reicht durchschnittlich eine etwas geringere Menge als für Schwarztee.

Man unterscheidet drei traditionelle Zubereitungsarten:

Variante 1

Tee mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen. Nach 5 Minuten ist das Getränk am gehaltvollsten.

Tee mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen. Nach 5 Minuten ist das Getränk am gehaltvollsten.

Variante 2

Wasser aufkochen, auf ca. 60°C abkühlen lassen. Dann den Tee aufgießen und 3 Minuten ziehen lassen.

Wasser aufkochen, auf ca. 60°C abkühlen lassen. Dann den Tee aufgießen und 3 Minuten ziehen lassen.

Variante 3

Wasser aufkochen, den Tee kurz überbrühen und den ersten Aufguss wegschütten. Dann den Tee ein zweites Mal aufgießen und 2 - 3 Minuten ziehen lassen.

Wasser aufkochen, den Tee kurz überbrühen und den ersten Aufguss wegschütten. Dann den Tee ein zweites Mal aufgießen und 2 - 3 Minuten ziehen lassen.

Noch ein Tipp zur Aufbewahrung

Tee ist ein sehr empfindliches Naturprodukt. Er muss vor Wärme geschützt und trocken gelagert werden. Achten Sie darauf, dass der Tee nach der Entnahme in einer geschlossenen Blechdose oder in einem lichtgeschützten Glasbehälter wieder gut verschlossen wird, damit sich sein feines Aroma nicht verflüchtigt.

Lagerung von Schwarztee

Schwarztee sollte getrennt von aromatisiertem Tee, Kräuter- und Früchtetee; sowie Gewürzen aufbewahrt werden. So vermeiden Sie eine unerwünschte Aromenbeeinflussung des empfindlichen Schwarztees.

Internationale Trinkgewohnheiten

Andere Länder, andere Sitten ...

Tee ist Kultur - in vielen Gebieten der Erde ist Tee nicht einfach nur ein Getränk, sondern eine Weltanschauung und fest in die jeweilige Kultur eingebunden. Im Laufe der Zeit haben sich hier ganz bestimmte Regeln für den Umgang mit dem Naturprodukt etabliert.

  • Amerika
  • Deutschland (Ostfriesland)
  • England
  • Japan
  • Russland
  • Schottland

Amerika

In Amerika gibt es keine einheitliche Teezubereitung.

Je nach ursprünglichem Heimatland wird der Tee auf die unterschiedlichsten Arten genossen. Amerika war jedoch Trendsetter für den Eistee. Erfunden wurde Eistee bereits 1904, als der Teehändler Richard Blechynden seinen Tee aufgrund der Hitze eines Sommertages über Eiswürfel gegossen hat.

Heute gehört Eistee, der mit Zucker oder Zitrone getrunken wird, zu den bevorzugtesten Getränken in Amerika.

Deutschland (Ostfriesland)

In Ostfriesland wird fast soviel Tee getrunken wie in England. Die Ostfriesen waren die ersten, die in Deutschland Tee tranken.

Mit einem Schuss Rum wurde starker Tee bald ein beliebtes Getränk. Auch heute ist die traditionelle, mehr als 300 Jahre alte Teeleidenschaft der Ostfriesen ungebrochen. Bis zu fünfmal täglich genehmigt sich ein echter Ostfriese seine drei "Koppkes" - weniger als drei Tassen Tee zu trinken ist nicht ostfriesisch.

Der von der Bevölkerung als Grundnahrungsmittel angesehene Ostfriesentee besteht aus einer Mischung von überwiegend nordostindischen Assam-Tees. In die Tasse kommt zunächst ein dickes Stück Kandis - Kluntje genannt - dann wird der Tee eingeschenkt und ein wenig "Rohm" (ungeschlagene Sahne) beigegeben - Umrühren ist verpönt. So genießt der Ostfriesentee-Trinker als erstes den Tee mit dem "Wulkje" (Sahnewölkchen), dann den herben Teegeschmack und schließlich den gesüßten Tee vom Boden der Tasse.

England

Für die Engländer ist Tee und Teetrinken mehr als eine Tradition oder ein wärmendes Getränk: Sie haben es zu einer Lebensart stilisiert. Der Engländer trinkt im Schnitt sechs Tassen Tee pro Tag.

Die erste Tasse nimmt er oft noch vor dem Frühstück zu sich: den Early Morning Tea. Anschließend trinkt er den Breakfast-Tea, um dann zur Tea Time den traditionellen Fünf-Uhr-Tee zu genießen. Dabei wird der Tee stark zubereitet und mit frischer Milch serviert. Und zwar nach dem "m.i.f." (milk in first)-Prinzip. Schon im vorigen Jahrhundert avancierte dieser "Afternoon Tea" zu einem gesellschaftlichen Ereignis, zu dem in der Oberschicht elegante Kleidung, kostbares Teegeschirr und ausgewählte Speisen wie Gebäck und Kuchen gehörten.

Japan

Bis ins kleinste Detail ausgefeilt ist die japanische Teezeremonie, abgeleitet vom Zen-Buddhismus.

Für diese kunstvolle Form des Teekonsums zu besonderen Anlässen werden spezielles Zubehör und ein grüner Pulvertee, Matcha, verwendet, der mit einem Teebesen in der Trinkschale dickflüssig geschlagen wird. Jeder Handgriff der Teezeremonie ist genau vorgegeben.

Russland

Im Mittelpunkt der russischen Teetradition steht der Samowar, ein großer Behälter aus Kupfer, Bronze oder Porzellan.

Eine kleine Kanne ("Tscheinik") mit extrem stark aufgegossenem Tee krönt den Behälter. Im Samowar wird das Teewasser durch glühende Holzkohle, die sich in einer kaminartigen Röhre im Innern des Behälters befindet, auf dem Siedepunkt gehalten.

Heute wird der Samowar auch elektrisch beheizt. Mittels eines kleinen Hahnes gießt man das heiße Wasser aus dem Wasserbehälter in die Tasse. Der Tee-Extrakt in der Kanne wird im Verhältnis 1/3 zu 2/3 mit dem heißen Wasser gemischt.

In Russland wird Tee häufig ohne Milch und meist aus Gläsern getrunken. Die asiatisch-muslimischen Bevölkerungsgruppen trinken den Tee auch gerne mit Milch.

Beliebt ist auch der Genuss mit einem Stück braunem Zucker oder einem Löffel fruchtiger Marmelade, die in den Mund genommen wird und über die der bittere und starke Tee geschlürft wird.

In Mittelasien (Süd-Kasachstan, Kirgisien, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan) wird fast ausschließlich der Grüne Tee getrunken.

Schottland

Wenn die Schotten eine Tasse Tee genießen ...

... geben sie erst ein wenig (manchmal auch etwas mehr) Whisky in die Tasse, streuen etwas Zucker darüber, übergießen die Mischung mit starkem heißem Tee und garnieren das Ganze mit Sahne.

TEEKANNE auf Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook Seite & entdecken Sie eine Welt mit interessanten und ...

TEEKANNE auf Facebook entdecken

Warum viel Trinken so gesund ist?

Heute schon genug getrunken?

Mehr erfahren

Pinker Teegenuss mit Rosé Latte

Schon jetzt unser Lieblingsgetränk 2017!

Zum Rezept
 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE