Lifestyle

Kaffee mit Katze

 09. 10. 2013
/
 Tee Lifestyle
/
 1386 Aufrufe

Essen, trinken, Katzen streicheln – was für Katzenfreunde wie das Paradies auf Erden klingt, ist in der Wiener Innenstadt seit Mai 2012 Realität: im Café Neko. Die Japanerin Takako Ishimitsu hat das ursprünglich japanische Konzept nach Wien geholt und das erste Katzencafé Österreichs eröffnet. Ob zum Katerfrühstück oder nur schnell auf einen Katzensprung – im Café Neko kommen sowohl Liebhaber von schmusigen Samtpfoten als auch jene einer guten Tasse Tee auf ihre Kosten.

Kaum etwas wirkt nach einem stressigen Tag beruhigender als eine Katze, die sich um die Beine schmiegt, sich in den Schoß kuschelt und wohlig schnurrt. Und was könnte putziger sein als ein hyperaktiver Stubentiger, der beim Spielen wie wild hin und her flitzt, sich dabei überschlägt und in seinem eifrigen Bestreben, das Spielzeug zu fangen, die unmöglichsten Figuren macht? Aber was tun, wenn man selbst in einer kleinen Wohnung lebt und keine Tiere halten kann oder darf? Was, wenn der Partner allergisch auf Katzen reagiert? Oder wenn man selbst einfach viel zu oft unterwegs ist und sich deshalb nicht angemessen um ein Haustier kümmern kann?

Von Katzenjammer keine Spur

In Japan gibt es für Katzenfreunde, die selbst keine Haustiere haben können oder wollen, seit Jahren das perfekte Konzept: das Katzencafé. Im typischen Katzencafé kann man nicht nur in aller Gemütlichkeit eine Tasse Tee trinken, sondern auch die mehr oder weniger verschmusten Stubentiger streicheln bzw. mit ihnen spielen. Warum das Katzencafé in Japan so beliebt ist, liegt auf der Hand: Wohnungen sind sehr teuer und deshalb oft winzig. Da bleibt kein Platz für ein Haustier. Katzencafés sind eine klassische Win-win-Situation: Die Katzen werden gefüttert, gestreichelt und beschäftigt, die Menschen dafür unterhalten. Und weil es in Japan kaum Tierheime gibt, finden die Katzen im Café zudem ein gemütliches Zuhause.

Gastronomie mit Streichelzoo

In Japans Katzencafés gelten strenge Regeln: So muss man beispielsweise seine Straßenschuhe ausziehen und die Hände desinfizieren. Außerdem zahlt man allein für den Aufenthalt etwa vier Euro pro Stunde, für Getränke natürlich extra. Im Wiener Café Neko müssen Sie nichts von alledem tun. Einfach gemütlich eine Tasse Tee zu trinken und dabei die Katzen zu beobachten oder zu streicheln, reicht. Im Café selbst wurde bei der Einrichtung auf Textilien tunlichst verzichtet, um zu verhindern, dass sich freche Katzenhaare an den nichts ahnenden Besucher heften. Die Wände zieren Holzwege, Katzenkörbchen und Klettermöglichkeiten. Hauptattraktion sind natürlich die fünf flauschigen Bewohner des Cafés, die auf die Namen Moritz, Luca, Momo, Sonia und Thomas hören. Alle kommen aus dem Tierheim und haben hier ein neues Zuhause gefunden.

Katzenschmusen ohne Zwang

Wer jetzt aber denkt, dass der Besuch im Katzencafé mit dem Streicheln von Katzen einhergehen MUSS, hat die Rechnung leider ohne den tierischen Wirt gemacht. Auf dem Boden der Tatsachen tummeln sich zwar einige Stubentiger, dennoch ist bei etwa 50 Plätzen und fünf Katzen klar: Nicht jeder Gast kann die Aufmerksamkeit eines der begehrten Vierbeiner auf sich ziehen. Hinzu kommt, dass das Café nicht nur menschen-, sondern vor allem auch katzenfreundlich ist: Wenn die flauschigen kleinen Gesellen gerade ihre Ruhe brauchen, können sie sich einfach zurückziehen. Meistens macht das aber nichts. Denn allein die Anwesenheit der Tiere wirkt beruhigend auf die Gemüter. Und schließlich schmecken Kuchen und Tee auch dann, wenn man nur einen flüchtigen Blick auf ein vorbeihuschendes Fellbündel erhascht.

Café Neko
Blumenstockgasse 5
1010 Wien
www.cafeneko.at

Café Neko Blumenstockgasse 5 1010 Wien www.cafeneko.at

In Japans Katzencafés gelten strenge Regeln: So muss man beispielsweise seine Straßenschuhe ausziehen und die Hände desinfizieren.

In Japans Katzencafés gelten strenge Regeln: So muss man beispielsweise seine Straßenschuhe ausziehen und die Hände desinfizieren.

Nicht jeder Gast kann die Aufmerksamkeit eines der begehrten Vierbeiner auf sich ziehen.

Nicht jeder Gast kann die Aufmerksamkeit eines der begehrten Vierbeiner auf sich ziehen.
Lifestyle

Die Zahl der Wahl

Lifestyle

Kraftspender Familie

 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE