Alles über Tee

Fragen und Antworten

Dass Tee gesund ist, wissen wir schon seit über 3.000 Jahren.

Aber was genau macht Tee so gesund und was sind seine positiven Wirkungen?

Tee für…

ein gesundes Herz?
ein gestärktes Immunsystem?
gute Cholesterin-Werte?
eine straffe, gesunde Haut?
mehr Energie?

Lesen Sie in unserer Broschüre nach und lassen Sie sich von Tee als den heilsamen Genuss überzeugen.

Gewusst wie!
Unser Tee Ratgeber für die Gastronomie gibt interessante Einblicke in die verschiedenen Teesorten, verrät die 6 Geheimnisse zum perfekten Tee und deckt auf, zu welcher Tageszeit man welche Teesorte trinken soll und warum der Tee wohltuend für Ihren Körper ist.

Lassen Sie sich inspirieren

Der Zusatz von kleineren Mengen Milch oder Sahne führt zu einer Intensivierung des Teegeschmackes und gleichzeitig werden die adstringierenden Eigenschaften der Teeinhaltsstoffe gemildert.

Der Engländer gibt dem Tee etwas „cream“ mit ca. 8-10 % Fett zu, in Ostfriesland bevorzugt man Sahne. Auch Vollmilch (H-Milch oder frische Milch) sowie Kondensmilch finden mittlerweile Verwendung. Letztendlich sollte der persönliche Geschmack über die Verwendung entscheiden. Dies gilt natürlich auch für die zugesetzte Menge Milch oder Sahne, so dass man hierzu keine generelle Empfehlung geben kann. Als Orientierungshilfe kann z.B. eine Tassenportion Kondensmilch dienen, die man oft auch im Café zum Schwarzen Tee bekommt.

Neben der Qualität und der Menge des Tees sind gutes Wasser und eine angemessene Ziehzeit die unerlässlichen Grundlagen für eine aromatische Tasse Tee.

Beginnen Sie damit, Ihre Kanne oder Tasse vorzuwärmen (füllen Sie Ihre Kanne oder Tasse mit heißem Wasser und lassen Sie es einen Moment darin stehen).

Ein Tipp: Benutzen Sie nur frisches, kaltes Wasser. Falls Sie kein gutes Leitungswasser haben, können sie gefiltertes Wasser oder (stilles) Wasser aus Flaschen verwenden. Nehmen Sie niemals heißes Wasser aus der Leitung. Öffnen Sie den Hahn für einige Sekunden, bis das Wasser richtig kalt ist. Dann ist es sehr sauerstoffreich und erlaubt dem Tee, sein volles Aroma zu entfalten.

Bringen Sie das Wasser zum sprudelnden Kochen. Etwas längeres Kochen hilft, das Wasser weicher zu machen. Aber Vorsicht: das Wasser nicht „totkochen“, sonst verliert es den Sauerstoff und der Tee wird fade. Gießen Sie das noch sprudelnde Wasser über die Teeblätter.

Da das Koffein und die Gerbstoffe im Tee nach unterschiedlicher Ziehdauer ihre maximale Wirkung entfalten, ist eine Ziehzeit von drei bis etwa fünf Minuten optimal (bei Grünen Tees sollte das Wasser etwas kälter sein und nur drei Minuten ziehen), bevor Sie den Tee heiß servieren.

Eistee ist ein köstliches Erfrischungsgetränk – kein kalter Tee! Einfach den Tee dreifach stark zubereiten und mit Zitronensaft und mit Zucker oder Honig abschmecken. Den noch heißen Tee in Gläser gießen, die zu 2/3 mit Eiswürfeln gefüllt sind und kräftig umrühren.

Post-Horn-Download-9999x60.jpg
CO2-neutral-Logo-9999x60.jpg
FC-KW_Logo_03_2022_at-9999x60.png
methods-2.svg
amazon-9999x60.png
methods-4.svg
methods-3.svg
ueberweisung.svg