Alles über Tee

Fragen und Antworten

Grüner und Schwarzer Tee unterscheiden sich nicht in der Herkunft, beide stammen von der gleichen Teepflanze. Der Unterschied ergibt sich aus dem Herstellungsverfahren. Schwarzer Tee wird im Gegensatz zu grünem Tee einer Fermentation unterzogen.

Beim Grüntee gibt es traditionell mehrere Zubereitungsmöglichkeiten. Die wichtigsten finden Sie nachfolgend:

Variante 1: Tee mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen, da man bei 100°C heißem Wasser die beste Extraktion der Geschmacksstoffe erzielt. Nach 5 Minuten ist das Getränk am gehaltvollsten. Hinsichtlich des Koffein- bzw. Tein-Gehalts erreicht der Aufguss nach 3 Minuten sein Optimum.

Variante 2: Wasser aufkochen, auf ca. 60°C abkühlen lassen. Dann den Tee aufgießen und 3 Minuten ziehen lassen

Variante 3: Wasser aufkochen, den Tee kurz überbrühen und den ersten Aufguss wegschütten. Dann den Tee ein zweites Mal aufgießen und 2 -3 Minuten ziehen lassen.

In der Regel empfehlen wir die Variante 1 Zubereitung mit kochendem Wasser u. a. aus folgendem Grund: Trotz gegenteiliger Meinung werden auch beim grünen Tee die – positiven – Bestandteile nur vollständig gelöst, wenn man den Aufguss mit kochend heißem Wasser vornimmt. Durch temperaturreduziertes Wasser und kurze Ziehzeiten erzielt man den Effekt, dass der grüne Tee weniger bitter und „heuig“ schmeckt (durch ein reduziertes Auslaugungsverhalten der Gerbstoffe). Dabei werden aber nicht alle wertvollen Wirkstoffe aus dem Grüntee gelöst.

Aber wie auch immer Sie Ihren Grüntee zubereiten, entscheidend ist der einzigartige Genuss, der jede Tasse begleitet.

Post-Horn-Download-9999x60.jpg
CO2-neutral-Logo-9999x60.jpg
FC-KW_Logo_03_2022_at-9999x60.png
methods-2.svg
amazon-9999x60.png
methods-4.svg
methods-3.svg
ueberweisung.svg