Teeologie

Grüntee – Jahrtausende alte Geheimnisse aus der Teetasse

Die Blätter des Grüntees entstammen der Camellia Sinensis, dem Teestrauch. Seinen Namen verdankt er dem Umstand, dass der aufgegossene Tee eine kräftig grüne Farbe besitzt, deren Intensität je nach Teesorte variiert. Seit fast 5000 Jahren zählt Grüntee zu den wohlschmeckendsten und gleichzeitig wohltuendsten Heilpflanzen. Darüber hinaus diente er auch als Inspiration für so manchen Dichter…

Wie der süße Tau des Himmels…

….so beschrieb Lu Yu den Tee. Der als Tee-Heiliger bezeichnete Dichter war von der Pflanze dermaßen inspiriert, dass er 780 n. Chr. „Das klassische Buch vom Tee“ verfasste. Es war das erste Werk, das sich mit Anbau, der Zubereitung und dem Genuss von Tee beschäftigte. Bei seinen langen Spaziergängen pflückte Lu Yu selbst Tee und kostete das Wasser vieler Quellen, denn er wusste um die Bedeutung der Wasserqualität bei der Teezubereitung. In seinem Buch schrieb Lu Yu auch über die medizinischen Wirkungen des Grüntees, woraufhin das Teetrinken einen enormen Aufschwung erlebte.

Die richtige Zubereitung

Wie bereits von Lu Yu beobachtet, haben neben der Qualität des Tees auch die Beschaffenheit und Temperatur des Wassers großen Einfluss auf das Ergebnis der Grünteezubereitung. Damit sich Grüntee optimal entfalten kann, sollten Sie für den Aufguss immer frisches Wasser verwenden, optimalerweise weich und kalkarm. Bei der Zubereitung von Grüntee gibt es traditionell mehrere Möglichkeiten: Beispielsweise ist es in China eine beliebte Methode, das Wasser nach dem Aufkochen auf 70 bis 80 °C abkühlen zu lassen. Einfach den Wasserkocher mit offenem Deckel 5-10 Minuten stehen lassen. Die Inhaltsstoffe der Teeblätter brauchen dann mindestens eine Minute, um sich mit dem Wasser zu verbinden. Eine Ziehzeit von 2 Minuten wird bei dieser Variante als optimal erachtet.

TEEKANNE empfiehlt in der Regel die Zubereitung mit kochend-heißem Wasser: Trotz gegenteiliger Meinung werden auch beim grünen Tee die – positiven – Bestandteile nur vollständig gelöst, wenn man den Aufguss mit sprudelnd kochendem Wasser vornimmt. Grundsätzlich ist hier die Physik ausschlaggebend, da man nur bei 100°C heißem Wasser die beste Extraktion der Geschmacks- und Inhaltsstoffe erzielt. Durch temperaturreduziertes Wasser und kurze Ziehzeiten erreicht man den Effekt, dass der grüne Tee weniger bitter und „heuig“ schmeckt (durch ein reduziertes Auslaugungsverhalten der Gerbstoffe). Dabei werden aber nicht alle wertvollen Wirkstoffe aus dem Grüntee gelöst.

Das Wundermittel aus der Teekanne

Heute ist Grüntee Gegenstand zahlreicher Studien in der Medizin. Das liegt in erster Linie am Inhaltsstoff Epigallocatechingallat, kurz EGCG. Es soll für die vielen positiven Wirkungen von Grüntee, etwa bei Alzheimer, Multipler Sklerose, Darm- und Prostatakrebs, verantwortlich sein. Aber noch fehlen die Ergebnisse klinischer Studien, die das bestätigen. Es gilt auch zu klären, ob EGCG allein oder möglicherweise in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen des Grüntees wirksam ist. Die Studien laufen auf Hochtouren und Grünteeliebhaber dürfen auf die Ergebnisse gespannt sein.

Aufbrühen und Kalorien verbrennen

Nicht zuletzt wegen seiner Kalorienarmut wird Grüntee gerne getrunken, wenn es ums Abnehmen geht. Die vielfältigen Inhaltsstoffe wirken sich signifikant auf den Stoffwechsel aus. Neben der besonderen Form des Koffeins sind in diesem Zusammenhang auch die Catechine (darunter auch EGCG) zu nennen, die Fettverdauung und Fettresorption in Magen und Darm reduzieren. Außerdem regen die Inhaltsstoffe des Grüntees den Stoffwechsel an und erhöhen den Grundumsatz, was wiederum die Gewichtsabnahme positiv beeinflusst. Seinen vielfältigen Wirkungsweisen machen den „süßen Tau des Himmels“ zu einem Geschenk des Himmels, das auch Sie sich nicht vorenthalten sollten.

Verwendung von Cookies

Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies, die für die Funktion der Webseite erforderlich sind (erforderliche Cookies), um mir Produkte und Leistungen anzubieten, die meinen Interessenschwerpunkten entsprechen und die Erstellung von Statistiken ermöglichen (leistungsbezogene Cookies) sowie auf kundenspezifisch gestaltete Produkte und Leistungen auf der Internetseite zugreifen zu können (Marketing Cookies). Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Falls du dem nicht zustimmen​​​​ magst, beschränken wir uns auf die wesentlichen Cookies und die Inhalte werden nicht auf Dich zugeschnitten sein. Weitere Informationen findest Du hier​​​​. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit ändern, indem Du die “Cookie-Einstellungen”​​​​ oben auf der Seite aufrufst.

Einstellungen Akzeptieren
Cookie Einstellungen
Erforderliche Cookies
Leistungsbezogene Cookies
Marketing Cookies
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Dir getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Deiner Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie ermöglichen die Abwicklung der Warenkorbfunktion und des Bezahlvorgangs und helfen bei der Bewältigung von Sicherheitsproblemen sowie bei der Befolgung gesetzlicher Regelungen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Leistungsbezogene Cookies

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Website-Nutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können. In einigen Fällen können diese Cookies die Geschwindigkeit verbessern, in der wir Deine Anfragen bearbeiten und helfen, die von Dir ausgewählten Seiteneinstellungen zu erinnern. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Empfehlungen nur noch schlecht auf Dich zugeschnitten sind oder die Seite insgesamt langsam reagiert.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Webseite von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Deiner Interessen zu erstellen und Dir relevante Werbung auf anderen Webseiten zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Deines Browsers und Deines Geräts. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Dir Werbung angezeigt wird, die nicht relevant für Dich ist oder, dass Du keine Verbindung zu Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken herstellen kannst oder Inhalte nicht in sozialen Netzwerken teilen kannst. Wenn Du die Marketing Cookies erlaubst, dann werden auch die leistungsbezogenen Cookies aktiviert, da diese hierfür verwendet werden. Mit Aktivierung des Switches stimmst Du dieser Änderung ebenfalls zu.

Einstellungen Speichern