Gesundheit

Ernährungsmythen – Wissenschaftlich fundiert oder doch nur Hokuspokus?

 16. 07. 2014
/
 Gesundheit
/
 1045 Aufrufe

Sie halten sich hartnäckiger als so manches Gerücht und stoßen vielerorts auf breite Akzeptanz. Jeder kennt Sie, doch was ist dran an Ernährungsmythen? Halten sie wissenschaftlicher Argumentation stand oder sind sie doch nur überlieferter Hokuspokus? Wir haben mal genauer hingesehen und einige der verbreitetsten Mythen einem Wahrheitscheck unterzogen.

Täglich 3l Wasser trinken

Wasser ist Leben, Wasser ist gesund. Doch wie viel davon braucht der Mensch? Im Idealfall 3l pro Tag, heißt es immer wieder. Eine nicht geringe Menge, mit der einige von uns ihre liebe Mühe haben dürften. Doch keine Angst - der Kampf mit der Wasserflasche bleibt uns erspart! Wer gesund ist, kann ganz auf seinen Körper vertrauen und immer dann trinken, wenn sich der Durst meldet. Lediglich bei Kindern und älteren Menschen sollte darauf geachtet werden, dass dem Körper ausreichend Flüssigkeit, beispielsweise in Form von ungesüßtem Tee, zugeführt wird.

Mineralwasser ist besser als Tafelwasser

Schon ein kurzer Blick auf die Definitionen von Mineralwasser und Tafelwasser ist aufschlussreich. Natürliches Mineralwasser stammt aus einem unterirdischen, von jeglicher Verunreinigung geschützten Wasservorkommen, das an der Quelle abgefüllt wird und von natürlicher Reinheit ist. Tafelwasser hingegen wird künstlich hergestellt, indem Trinkwasser oder natürlichem Mineralwasser Mineralien wie Natrium und Kalium beigemischt werden. Allerdings sollte in diesem Zusammenhang auch das Leitungswasser nicht unerwähnt bleiben, das hierzulande von herausragender Qualität und somit eine unbedenkliche Alternative ist.

Kartoffeln und Nudeln machen dick

Fans der Knollenfrucht können aufatmen! Die als Dickmacher verpönte Kartoffel ist tatsächlich ein echter Schlankmacher. Ohne Fett zubereitet liefert sie wenig Kalorien und wirkt darüber hinaus angenehm sättigend. Neben hochwertigem Eiweiß verfügen Kartoffeln über verschiedene Ballaststoffe, ausreichend Menge Vitamin C und B sowie Kalium. Und das bei nur 70 kcal pro 100g! Auch bei Nudeln kommt es auf die richtige Art der Zubereitung an. Wer sie in Wasser kocht und anschließend die fettreiche Rahmsauce durch eine leichte Tomatensauce ersetzt, hat in Puncto Figur nichts zu befürchten.

Grüner Salat hat viele Vitamine

Bei 95 Gramm Wasser auf 100 Gramm Kopfsalat ist es schwer vorstellbar, mit einem leichten Blattsalat zugleich eine strotzende Vitaminbombe zu sich zu nehmen. Viel Wasser und dabei wenig Gehalt. Auf den ersten Blick zumindest. Wer es auf Vitamine abgesehen hat, ist zwar noch immer bei Paprika, Tomaten und Äpfeln besser aufgehoben. Doch in den grünen Blättern des Salates verbergen sich diverse gesunde Pflanzenstoffe, die neuen Studien zufolge das Diabetes-Risiko senken können. 

In den wenigsten Fällen sind Ernährungsmythen also in Stein gemeißelt. Vielmehr werden sie im Fahrwasser gegenwärtiger Ernährungstrends immer wieder aufgegriffen und neu interpretiert... Wir dürfen schon mal gespannt sein, welcher Mythos den Ernährungswissenschaftlern demnächst aufs Radar kommt!

Wer gesund ist, kann ganz auf seinen Körper vertrauen und immer dann trinken, wenn sich der Durst meldet.

Wer gesund ist, kann ganz auf seinen Körper vertrauen und immer dann trinken, wenn sich der Durst meldet.

In den grünen Blättern des Salates verbergen sich diverse gesunde Pflanzenstoffe, die neuen Studien zufolge das Diabetes-Risiko senken können. 

In den grünen Blättern des Salates verbergen sich diverse gesunde Pflanzenstoffe, die neuen Studien zufolge das Diabetes-Risiko senken können. 

Mineralwasser ist besser als Tafelwasser

Mineralwasser ist besser als Tafelwasser

Die als Dickmacher verpönte Kartoffel ist tatsächlich ein echter Schlankmacher.

Die als Dickmacher verpönte Kartoffel ist tatsächlich ein echter Schlankmacher.
Gesundheit

Die Kraft der Sonne - Eine „Gradwanderung“ zwischen zu viel und zu wenig

Gesundheit

5 Gründe rauszugehen

 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE