Finanzen

„Kann uns bitte jemand mal das Wasser reichen?“

Nein. Können sie nicht, die Kollegen. Denn als Excel-Champs sitzen wir definitiv an der längeren Formel. Wir jonglieren mit Zahlen für Produktkalkulationen, Umsatzszenarien und bei der Erstellung von Budgets und Hochrechnungen. Wir simulieren mit Hingabe unterschiedliche Cases und dass unser Alltag durch zahlreiche bereichs- und standortübergreifende Projekte und Meetings geprägt ist, erklärt sich von selbst.

Gelegentlich werden wir als Erbsenzähler bezeichnet. Doch das stört uns nicht, denn immerhin verlangt es unser Aufgabengebiet, dass wir alles kritisch hinterfragen. Weil wir neben dem Controlling auch Finanzbuchhaltung und Lohnverrechnung in unserem Bereich vereinen, kann man uns durchaus die Zahlenhoheit zuschreiben. Und somit entgeht uns auch absolut nichts: weicht irgendwo in einer Abteilung ein Centbetrag ab, bekommen wir das eher früher als später mit.

Im Finanz-Team sind wir ein bunt gemischtes Team, das einander ergänzt. Wir schätzen unsere vertrauensvolle Arbeitsatmosphäre und unsere direkte und offene Kommunikation. Und im Sinne der Effizienz, gehen wir natürlich auch niemals in den Keller zum Lachen.

PS: Um unserem Ruf als Formelarchitekten gerecht zu werden, betreiben wir übrigens ein florierendes Nebengeschäft: wir fungieren nämlich auch als interner Excel-Help-Desk. Zahlen lassen wir uns das dann mit staunenden Blicken und anerkennendem Nicken der Kollegen.