Gesundheit

Wenn der Sandmann kommt

 12. 06. 2013
/
 Gesundheit
/
 1078 Aufrufe

Nacht für Nacht empfängt er uns mit offenen Armen, schenkt uns Wohlbefinden und Gesundheit – und doch widmen wir ihm meistens zu wenig Zeit. Die Rede ist vom Schlaf.

„Müde bin ich, geh zur Ruh“ ... Abend für Abend gehen wir zu Bett und gleiten sanft ins Reich der Träume. Doch während wir entspannt in Morpheus’ Arme sinken, läuft unser Körper erst zur Höchstform auf. Neue Nervenbahnen entstehen, die Haut wird repariert, weiße Blutkörperchen werden gebildet, unser Immunsystem läuft auf Hochtouren, Wachstumshormone werden ausgeschüttet und vieles mehr.

Nicht ohne meinen Schlaf!

Da ist es kein Wunder, dass Schlafentzug schnell Spuren hinterlässt. Wem es an Schlaf fehlt, der wird schlaff. Denn Schlafstörungen sind nicht nur lästig, sondern schwächen unsere Abwehrkräfte und lassen uns ganz schön alt aussehen. Fehlt uns der Schlaf, steigt das Risiko für Depressionen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wir fühlen uns müde, abgespannt und viel schneller gestresst und mit der Konzentration ist es meist auch vorbei. Die meisten Menschen benötigen 6 bis 8 Stunden Schlaf, um sich fit und ausgeruht zu fühlen.

Phasenweise Erholung

Schlaf ist nicht gleich Schlaf, denn wir durchlaufen während unseres Schlafes verschiedene Phasen. Etwa 90 Minuten dauert ein Schlafzyklus, in dem eine Phase auf die andere folgt.

  • Der Leichtschlaf: Im Leichtschlaf schwebt das Bewusstsein. Der Körper schaltet auf Sparflamme, die Gehirnströme werden langsamer und der Blutdruck sinkt.
  • Der Tiefschlaf: Diese Phase ist am wichtigsten für die Erholung unseres Körpers. Im Tiefschlaf fährt der Körper sämtliche Reparaturmechanismen hoch. Diese Phase ist also ein richtiger Schönheitsschlaf.
  • Der REM-Schlaf: Die REM-Phase ist die Zeit der Träume. Die Abkürzung REM bedeutet „Rapid Eye Movement“ und kommt davon, dass unsere Augen in dieser Phase schnell hin und her rollen. Das Gehirn ist in der REM-Phase hochaktiv. Die meisten und intensivsten Träume haben wir in dieser Phase.

Tipps zur guten Nacht:

„Wie man sich bettet, so liegt man“ sagt ein altes Sprichwort. Wir haben hier einige Tipps, wie Sie das „Betten“ optimieren können.

Abschalten: Wer friedlich einschlummern will, muss lernen, abzuschalten. Verbannen Sie alltägliche Probleme aus Ihren Gedanken. Wenn Ihnen zu viel im Kopf herumgeht, versuchen Sie Ihre Gedanken „auszulagern“: Bringen Sie sie zu Papier!

Duftkulisse: Auch bestimmte Düfte und ätherische Öle helfen bei der Entspannung. Haben Sie schon einmal Lavendelöl ausprobiert?

Dunkelheit: Im Dunkeln erholen wir uns am besten, weil das Schlafhormon Melatonin nur dann ausgeschüttet wird, wenn es dunkel genug ist. Wenn von draußen zu viel Licht ins Zimmer fällt, kann das auch nachts Ihren Schlaf stören. Dunkeln Sie daher Ihr Schlafzimmer auch in der Nacht immer gut ab.

Lüften: Damit Ihrem Körper genug Sauerstoff zur Verfügung steht, lüften Sie vor dem Schlafengehen gut durch. Dann kommt auch der Sandmann schneller.

 

Keine elektrischen Geräte: Das Summen und die Strahlung elektrischer Geräte können den Schlaf stören. Schalten Sie sie daher am besten abends aus.

Schlaftrunk: Egal ob Sie Probleme mit dem Einschlafen haben oder Ihnen ein kleines Ritual vor der Nachtruhe einfach ein gutes Gefühl gibt: Nach dem Genuss eines beruhigenden Schlaftees können Sie sich müde und entspannt zu Bett begeben. Traumhaft gut ist zum Beispiel TEEKANNE Harmonie für Körper & Seele „Träum schön“.

Schlafphasenwecker: Kennen Sie das? Alle Tage wieder läutet der Wecker genau im falschen Moment. Da kann Abhilfe geschaffen werden. Der „Sleeptracker“-Schlafphasenwecker spürt Ihre Schlafphasen und weckt Sie in einer Leichtschlafphase auf. So sieht der Morgen gleich viel freundlicher aus (gesehen bei amazon.at um 149,90 €).

Träum schön!

Träum schön!

Die Kombination von Kamille, Lavendel und Melisse verhilft Ihnen zu Ihrem wohlverdienten Schlaf. Zusätzlich wirken Lindenblüten und Salbei ausgleichend. Damit Sie nicht nur beruhigt, sondern auch genussvoll ins Land der Träume gleiten können, verleihen Pfefferminze und Verbenenkraut dem schonend verarbeiteten Tee eine frische Note. Genießen Sie eine Tasse und träumen Sie süß!

Gesundheit

Aufs Kraut g’schaut

Gesundheit

TCM-Tipps für mehr Wohlbefinden im Alltag

 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE