Energie & Wasser

Die Teeverarbeitung benötigt im Vergleich zu Herstellprozessen anderer Lebensmittel wenig Energie und kein Wasser. Wir gehen  mit diesen Ressourcen sehr bewusst um und sehen uns einer klima- und umweltschonenden bzw. nachhaltigen Produktion verpflichtet.

CO2-neutral und regional

Unser Strom ist zu 100% ökologisch und klimaneutral. Über 90% unseres Verbrauchs wird durch Wasserkraft regionaler Kleinkraftwerke im Salzburger Land gedeckt. Den Rest decken wir mit Windkraft, Biomasse und sonstiger Ökoenergie. Damit spart Teekanne pro Jahr ca. 522 Tonnen CO² ein (Vergleich ENTSO-E-Strommix). Diese Einsparung entspricht dem CO2-Bedarf von ca. 154 Autos im Jahr (Unter der Annahme eines Verbrauches von 6 Liter Benzin auf 100 km und einer Gesamtkilometerleistung von 10.000 km/Jahr; Berechnungsgrundlage: Energy Globe Portal/CO2 Rechner).

Wärme: CO2-neutral

Für unser Heizsystem greifen wir auf "First Climate Klimaneutralen Erdgas" zurück. Die CO2-Emissionen, welche beim Verbrauch fossiler Energieträger entstehen, werden durch gezielte Klimaschutzprojekte an anderer Stelle ausgeglichen.

Aktuell sparen wir damit 45,2 t CO² pro Jahr ein. Dies entspricht etwa den Treibhausgas-Emissionen von 282.313 Bus-Kilometern, womit ein Bus ca. 7-mal die Erde am Äquator umrunden könnte (Berechnungsgrundlage: Energy Globe Portal/CO2 Rechner).

Dennoch ist es unser Ziel den Energieverbrauch weiter zu reduzieren. Durch Wärmerückgewinnung unserer Kompressoren werden derzeit saisonal bis zu 100% des Energiebedarfes der  Warmwasserversorgung für Produktion und Verwaltung gedeckt! Um die Heizenergie auf niedrigen Niveau zu halten sind Produktion und Verwaltung zu 100% mit einem Vollwärmeschutz und Isolierglasfenstern versehen. Darüber hinaus sind wir bestrebt, immer neue Ansatzpunkte zur Optimierung unserer internen Abläufe und zur Reduktion des Energieverbrauchs zu identifizieren. Jede Kilowattstunde Energie, welche nicht gebraucht wird, muss weder erzeugt noch transportiert werden und schont damit die Umwelt! Daran arbeiten wir weiter!

Zum Beitrag

Genuss & Gesundheit

Zum Beitrag

Mitarbeiter & Gesellschaft