Reisespezial

Immer der russischen Seele nach

 14. 05. 2014
/
 Reise
/
 1526 Aufrufe

Wer an Russland denkt, denkt an Moskau. Doch das ist eigentlich schade. Denn auch der Rest des Landes hat einiges zu bieten. Das alte Sowjetimage und der Prunk des Zarenreiches: Lenin-Statuen, wodkatrinkende Männer, Matrjoschka-Puppen, kyrillische Schilder und Zwiebeltürme – das ist Russland. Doch das ist nur die eine Seite – es ist schier unmöglich, über die andere Seite zu schreiben. Wie auch, über welche denn – bei elf verschiedenen Zeitzonen und Landschaften, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Mittelmeerklima und polares Eis. Endlos weite Steppen und majestätisch aufragende Bergmassive. Riesige Wälder und Palmenstrände. Russland ist ein Land der Gegensätze.

Der kalte Norden

Klirrend kalt ist es im arktischen Norden von Sibirien, das durch das Uralgebirge vom europäischen Westen Russlands getrennt ist. Eisbären und Polarwölfe streifen hier durch die eisbedeckte Landschaft.

Die riesigen Weiten sind nahezu unerschlossen. Doch nicht nur Schnee und Eis warten in Sibirien. Verschlafene kleine Dörfer aus Holzhütten, azurblaue Seen und wilde Flüsse, umgeben von den endlos scheinenden Nadelwäldern der Taiga, prägen das Landschaftsbild. Hoch oben in Karelien, an der alten Handelsstraße von der Ostsee zum Schwarzen Meer, ließen sich einst schwedische Normannen, Waräger genannt, nieder und gründeten die späteren Hansestädte Nowgorod und Pskow. Über Jahrhunderte lag hier die Macht nicht in den Händen von Fürsten, sondern bei autonomen Versammlungen freier Bürger. Und das spürt man auch.

Der subtropische Süden

Im Süden warten reizvolle Hafenorte und traumhafte Strände am Schwarzen Meer. Wer etwa in die Stadt Sotschi an der russischen Riviera fährt, dem zeigt die russische Natur ihr facettenreiches Gesicht. Subtropisches Klima, herrliche Badestrände und die ideale Lage zwischen dem Schwarzen Meer und den Bergen des Kaukasus machen aus dem Ort ein ideales Reiseziel für Menschen, die Abwechslung lieben. Schließlich kann man nur wenige Kilometer vom Strand entfernt die Wandergebiete und Skiregionen des Kaukasus erreichen.

Venedig des Ostens

Das vergleichsweise junge St. Petersburg wurde erst Anfang des 18. Jahrhunderts als „Fenster nach Europa“ auf Morast gegründet und zählt zu den schönsten Flecken des Landes. Peter der Große erbaute die Stadt mit dem Ziel, seine „rückständige“ asiatische Nation zu europäisieren. Dazu ließ er sich von Venedigs Kanälen und den Pariser Palästen inspirieren. Und ganz ehrlich: Gibt es eine schönere Kombination als diese beiden Städte? Lange Spaziergänge also unbedingt einplanen.

Chaos und Mix de luxe

Größer, hässlicher, chaotischer, aber auch lebendiger als St. Petersburg ist Moskau.

Insbesondere im Herzen der Stadt, auf dem Roten Platz mit seiner Basilius-Kathedrale und den berühmten bunten Zwiebelkuppeln, zeigt die Stadt, was sie draufhat. Der Legende nach war Zar Iwan der Schreckliche von der Kathedrale so beeindruckt, dass er die beiden Baumeister blenden ließ, damit sie nichts Schöneres schaffen konnten. In dieser Stadt wird man einen Gedanken schier nicht los: Moskau ist grotesk mit seinem Mix aus Tradition und Moderne. Zwischen historischen Bauten pulsiert das moderne Leben, inmitten tiefster Armut gedeiht unermesslicher Reichtum.

Besonders empfehlenswert:

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Basilius-Kathedrale

Basilius-Kathedrale

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Der grün-weiße Winterpalast, der im Eremitage-Komplex eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt 

Das Land am Fenster vorbeiziehen lassen

St. Petersburg und Moskau: Nur diese beiden Städte zu sehen, ist wie New York zu besuchen und zu behaupten, man kenne die USA.

Allein: Wie kann man ein Gefühl für das gesamte Land bekommen? Mit der Transsibirischen Eisenbahn zum Beispiel. Türschlösser und Samoware inklusive. Selbstverständlich wird in der Transsibirischen Eisenbahn russischer Tee serviert, da macht die Fahrt durch die Birkenwälder nach Wladiwostok in Sibirien gleich noch mehr Spaß. Unterwegs bekommt man einen guten Überblick über die russische Architektur und die reiche Kultur und Natur. Das Beste an der Transsibirischen Eisenbahn sind jedoch die Zugbekanntschaften, etwa reizende russische Großeltern, die großzügig ihre Kielbasa-Suppe, ihre selbstgezogenen Tomaten, ihren Käse und – natürlich – ihren Wodka teilen.

Reise

Tiroler Winterzauber – man muß nicht immer in die Ferne schweifen

Reise

Neuseeland – die Leichtigkeit des Seins

 
TEEKANNE-Angebote per E-Mail erhalten Angebote per E-Mail

Unser Newsletter informiert Sie exklusiv über Schnäppchen und Sonderangebote in unserem Online Shop.

TEEKANNE Newsletter

Sie haben Freude an den schönen Dingen des Lebens, lieben den vielfältigen Geschmack der weiten Welt und legen Wert auf eine angenehme Atmosphäre. All das bietet der TEEKANNE Newsletter!

Attraktive Angebote
im Webshop
Regelmässig
neue Rezepte
Wissenswertes aus
der Welt des Tees
Gehen Sie mit
uns auf Reisen
 

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden

Anmeldung zum Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum TEEKANNE Newsletter.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von TEEKANNE